• Ungekannte Bücherwelten

  • Erlesene Autoren

  • MEERchenhafte Ausblicke

06.04.2019

Nobelpreisträger zu Gast auf Usedom: Herta Müller liest aus ihren Werken

Samstag, 6. April, 19:30 Uhr, Kaiserbädersaal, Maritim Hotel Kaiserhof, Seebad Heringsdorf

Nobelpreisträgerin Herta Müller zu Gast auf Usedom: „Im Heimweh ist ein blauer Saal“
Lesung mit Herta Müller, moderiert von Dr. mult. Manfred Osten

Lange schon schweigt sie, gibt nur selten Interviews oder Lesungen. Die Usedomer Literaturtage begrüßen nun erstmals die Autorin und Poetin Herta Müller. Ihr Werk ist geprägt von ihren Erfahrungen im totalitären System des Ceauşescu-Regimes. Ihr erstes Buch „Niederungen“ (1982) wurde nur nach längerem Zögern und starken Eingriffen der Zensur veröffentlicht. Herta Müller wurde mit einem Veröffentlichungsverbot belegt und stand immer wieder im Visier des rumänischen Geheimdienstes Securitate, bis sie 1987 nach West-Berlin ausreisen konnte. Hier erschienen in rascher Folge die Romane „Der Fuchs war damals schon der Jäger“ (1992), „Herztier“ (1994) und „Heute wär ich mir lieber nicht begegnet“ (1997), ebenso Essays und Sammlungen ihrer Collagen. 2009 ist ihr bislang erfolgreichster Roman „Atemschaukel“ erschienen.
Vor dem Hintergrund ihrer Lebensgeschichte liest die Nobelpreisträgerin im Gespräch mit Manfred Osten aus ihrem neuesten Werk „Im Heimweh ist ein blauer Saal“. Die an die Wände projizierte Collagen, gedichtet mit Schere und Papier, sind Kunstwerk und Gedicht, Spiel und poetischer Ernst zugleich.

„Das Geheimnis ihrer Arbeit liegt in dem Rätsel beschlossen, dass ihre Bücher schön sind, wenngleich ihr Ernst noch schwerer wiegt als die Schönheit ihrer Wörter." Michael Naumann

Eintritt: 22 / 15 Euro

Zur Kartenbestellung, einfach hier klicken.